Pflegetagegeldversicherung / Pflegetagegeld / Vergleich - 4.9 out of 5 based on 12 votes

Pflegetagegeldversicherung

Wer braucht eine Pflegetagegeldversicherung?

Die Pflegetagegeldversicherung ist für all diejenigen interessant, welche die Lücke zwischen der gesetzlichen Absicherung und den tatsächlich anfallenden Kosten schließen möchten. Aktuell beträgt die maximale Leistung der staatlichen Pflegeversicherung 1.550,-€ im Monat, dem gegenüber stehen die Kosten für zum Beispiel ein Pflegeheim mit mindestens 3.000,-€. Wer also im Ernstfall sich gut versorgt wissen will, sollte  eine Pflegetagegeldversicherung abschließen.

 

Leistung der gesetzlichen Pflegeversicherung

Pflegestufe

Pflegegeld

Sachleistungen

Stationär

I
235,- Euro
450,- Euro
1.023,- Euro
II
440,- Euro
1.100,- Euro
1.279,- Euro
III
700,- Euro
1.550,- Euro
1.550,- Euro
Härtefall
 
1.918,- Euro
1.918,- Euro

 

Pflegetagegeldversicherung vergleichen

Eigenschaften der Pflegetagegeldversicherung

Das Pflegetagegeld stellt im Vergleich zur Pflegerentenversicherung einen reinen Risikotarif dar. (kein Sparanteil) Sie vereinbaren ein festes Pflegetagegeld welches bei Nachweis der Pflegebedürftigkeit ausgezahlt wird. (z.B. 40,-€ pro Tag = 1200,-€ pro Monat) Die meisten Anbieter einer Pflegetagegeldversicherung richten sich hier nach den gesetzlichen Pflegestufen. So bekommt jemand dem nach Prüfung durch den ambulanten Dienst die Pflegestufe I anerkannt wird auch das vereinbarte Pflegetagegeld aus seiner privaten Pflegetagegeldversicherung.


Unsere Empfehlungen / Pflegetagegeldversicherung

Gesellschaft Allianz Münchener Verein AXA DKV
Tarif PZT Best Select Care Flex 1,2,3 PET
  Ambulant / Stationär Ambulant / Stationär Ambulant / Stationär Ambulant / Stationär
Leistung in Pflegestufe I 30%  /  100% frei wählbar* frei wählbar* 25%   /  100%
Leistung in Pflegestufe II 60%  /  100% frei wählbar* frei wählbar* 50%  /   100%
Leistung in Pflegestufe III 100%  /  100% frei wählbar* frei wählbar* 75%  /   100%
Leistung bei häuslicher Pflege ja ja ja ja
Leistung bei Pflege durch Laien ja ja ja ja
Beitragsfreistellung bei erreichen einer versicherten Pflegestufe ja (ab Pflegestufe III) ja (ab Pflegestufe I) ja (ab Pflegestufe I) nein
Wartezeit nein 3 Jahre nein nein
Höchsteintrittsalter 69 70 75 nein
Demenzleistung ja ja ja nein
  mehr Informationen mehr Informationen mehr Informationen mehr Informationen

 

*Kein Unterschied in der Leistung zwischen ambulant und stationär, hier wird immer derselbe Tagessatz gezahlt, im Vergleich zu den anderen Gesellschaften welche bei stationärer Pflege bereits ab Pflegestufe 1 = 100% bezahlen.

 

Pflegetagegeldversicherung Vergleich

Sie entscheiden über:

  • die Höhe des Pflegetagegeldes pro Tag  (Abschluss einer Pflegetagegeldversicherung mit einem Tagessatz von 5,-€ bis 100,-€ möglich) Hier verhält es sich so, dass die meisten Anbieter den vollen Satz des Tagegeldes in Pflegestufe III zahlen. Die Pflegestufen II und I werden je nach Gesellschaften unterschiedlich berücksichtigt. (z.B. Pflegestufe II = 50% und Pflegestufe I = 25% des vereinbarten Tagessatzes) Es gibt allerdings auch Gesellschaften am Markt wo Sie den Tagessatz für jede einzelne Pflegestufe individuell festlegen können.
  • ab welcher Pflegestufe die Leistung erbracht werden soll (Pflegestufe I, II oder III)

Worauf sollten Sie bei einer Pflegetagegeldversicherung achten!

Bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden, sollten Sie auf folgende Merkmale genau achten.

  • Wie hoch ist das Pflegetagegeld in den einzelnen Pflegestufen?
  • Wird die Leistung auch erbracht, wenn man keine professionelle Pflege, in Anspruch nimmt?
  • Zahlt die Pflegetagegeldversicherung immer denselben Satz, egal ob Pflege zu Hause oder im Pflegeheim?
  • Verzichtet die Gesellschaft auf Wartezeiten?
  • Wird auch bei erhöhtem Betreuungsbedarf geleistet obwohl keine Pflegestufe besteht? (z.B. Demenz)

 

Pflegetagegeld vergleichen

 

 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.96 (12 Votes)

Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 template  Valid XHTML and CSS.